Logo

Pfarrer

 

Pfr. Hans-Ulrich Ehinger und Familie

Trierer Str. 17
54643 Bitburg
TELEFON : 06561/3204
FAX: 06561 / 18740
EMAIL:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein Wort zu mir...

Seit 1996 bin ich Pfarrer in der Ev. Kirchengemeinde Bitburg, meine vorige Pfarrstelle lag in der Innenstadt von Duisburg, in der ich etwas über neun Jahre meinen Dienst versah. Seit 1992 bin ich mit meiner Frau Martina (Apothekerin) verheiratet, die sehr gerne in der Gemeinde mitdenkt und -arbeitet. Wir haben zwei Kinder, die inzwischen schon in ihrer Berufsausbildung stecken.

Welche Schwerpunkte mich in meiner Arbeit erfreuen? Nun, ich predige sehr gerne und freue mich, wenn ich Menschen mit theologischen Vorträgen, seelsorgerlichen Gesprächen und Gebeten zu deren persönlichen Fragen weiterhelfen kann. Die strategische und organisatorische Entwicklung der Gemeinde liegt mir am Herzen. Gerne gestalte ich auch die Musik in Gottesdiensten mit, durch Gesang und durch Begleitung mit der Gitarre, darüberhinaus auch in der Band des Jugendgottesdienstes.
Regelmäßig bin ich im Sommer mit Jugendlichen zu Freizeiten in England, Schweden und Österreich unterwegs und ich mag es sehr, im Gespräch und in der Auseinandersetzung mit Jugendlichen zu sein.

Fürs Hobbys bleibt auch immer noch Zeit in Bereichen des Sports und der Verfolgung politischer und historischer Entwicklungen auf der Welt.

Herzlichst Ihr

Pfarrer Hans-Ulrich Ehinger mit Ehefrau Martina, Daniel und Ann-Kathrin


 

Pfr. Guido Kohlenberg

Wiedenhofen 2
54622 Speicher
TELEFON.: 06562/2727
FAX:  06562 / 1481
EMAIL:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundlegendes 

„Ich bin der Weg...“ Nein, nicht ich – das sagt Jesus in Johannes 14,6. Und so beginnt mein Konfirmationsspruch, den ich mir vor rund 36 Jahren in Duisburg-Neudorf ausgesucht habe. Doch von vorn: Mein Name ist Guido Kohlenberg. Ich wohne erst seit dem 1. Mai mit meiner Frau Kerstin in Speicher. Vorher haben wir in Frankfurt (Oder) gelebt und gearbeitet. Eine (auch innere) Reise von 800 Kilometern Länge liegt hinter uns.

Werdegang

Wen`s interessiert: Vor dem Studium in Tübingen und Bonn habe ich ein Jahr auf einer Bibelschule im Hessischen gelernt – mit 100 Menschen unter einem Dach. Für mich als Einzelkind ein wahres Vergnügen. Vikariat und „Hilfdienst“, wie das damals hieß, habe ich im Siebengebirge abgeleistet. Danach war ich dann schon einmal für 14 Jahre in der Eifel tätig – allerdings weiter östlich in dem Dreieck Cochem – Kaisersesch – Ulmen.

Interessen

Neben der Frage, wie man das, was in der Bibel steht, ins Heute hinein übersetzen kann, liegt mir eine heilsame und begleitende Seelsorge am Herzen. Deshalb habe ich mich zwei Jahre intensiv mit Gestalttherapie beschäftigt und eine Weiterbildung begonnen. Außerdem lieben meine Frau und ich Gesellschaftsspiele und Musik. Ich nenne ein Schlagzeug und einige Trommeln mein Eigen und bin so gerüstet, falls mal wieder die Telefonanlage ausfällt. Sprachen und Dialekte mag ich auch sehr und freue mich, wenn irgendwann einmal Menschen um mich herum vergessen, Hochdeutsch zu reden (auch wenn ich dann nicht alles verstehe). Daneben lese ich gerne, viel und schnell – und zwar nicht nur Theologisches. Es darf auch mal eine Prise John Grisham oder ein wenig Jaques Berndorf sein. Was mit Humor zu tun hat, wie H. D. Hüsch, A. Plass oder H. Erhardt, kann mich auch begeistern.

Zum guten Schluss

Weiter geht der Vers von oben übrigens so: „... und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, außer durch mich.“ Dass Jesus dafür Menschen Ohren und Herz öffnet, dass er so eine Art Brücke zu Gott ist, das wünsche ich mir schon sehr. Deshalb freue ich mich über einen Anruf, eine Mail oder einen Besuch. Je nach Menge derselben kann ich natürlich nicht allem sofort nachkommen. Aber ich freue mich wirklich!

Guido Kohlenberg 

Projekte, die wir unterstützen

Opendoors

Open Doors unterstützt verfolgte Christen mit Selbsthilfe-Projekten, Literatur, Schulung von Leitern, hilft Gefangenen und den Familien ermordeter Christen. 

+ mehr

Familie Schmid in Taiwan

Familie Schmid ging vor über 1 1/2 Jahren als Missionare nach Taiwan um einheimische Pastoren auszubilden.

+ mehr
 

Links