Logo
- Jesus begegnen -
- Glauben leben -
- Gemeinschaft finden -

Aktuelle Veranstaltungen

29.09.2021 - 14:30 » Gottesdienst » Neuerburg, Seniorenhaus Berghof
03.10.2021 - 09:30 » Gottesdienst - Erntedankfest (Anmeldung erbeten) » Bitburg, ev. Kirche
03.10.2021 - 15:30 » Mitmach-Gottesdienst Erntedankfest (Anmeldung erbeten) » Bollendorf, Gemeindezentrum
04.10.2021 - 19:30 » Ökum. Bibelandacht » Speicher, ev. Kirche
10.10.2021 - 11:00 » Gottesdienst (Anmeldung erbeten) » Speicher, ev. Kirche
10.10.2021 - 17:00 » Gottesdienst (Anmeldung erbeten) » Bitburg, ev. Kirche
11.10.2021 - 19:30 » Ökum. Bibelandacht » Speicher, ev. Kirche
13.10.2021 - 15:00 » Andacht » Bollendorf, Gemeindezentrum
13.10.2021 - 15:00 » Andacht » Bitburg, ev. Kirche
17.10.2021 - 09:30 » Gottesdienst (Anmeldung erbeten) » Bitburg, ev. Kirche

26. September 2021 Predigt

von Pfarrer GUIDO KOHLENBERG, Bitburg (Evangelische Kirchengemeinde Bitburg)

Predigttext    Römer 10, 9-18

9 Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und glaubst in deinem Herzen, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. 10 Denn wer mit dem Herzen glaubt, wird gerecht; und wer mit dem Munde bekennt, wird selig. 11 Denn die Schrift spricht: »Wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden.«

12 Es ist hier kein Unterschied zwischen Juden und Griechen; es ist über alle derselbe Herr, reich für alle, die ihn anrufen. 13 Denn »wer den Namen des Herrn anruft, wird selig werden«. 14 Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht glauben? Wie sollen sie aber an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören ohne Prediger? 15 Wie sollen sie aber predigen, wenn sie nicht gesandt werden? Wie denn geschrieben steht: »Wie lieblich sind die Füße der Freudenboten, die das Gute verkündigen!«

16 Aber nicht alle waren dem Evangelium gehorsam. Denn Jesaja spricht: »Herr, wer glaubte unserm Predigen?« 17 So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber durch das Wort Christi. 18 Ich frage aber: Haben sie es nicht gehört? Doch, es ist ja »in alle Lande ausgegangen ihr Schall und ihr Wort bis an die Enden der Welt«.

Weiterlesen

Open Air Mitmach - Gottesdienst - Oktober

unter Mitwirklung von Matthias Jungermann und seinem Gemüsetheater "Radieschenfieber"

ein Gottesdienst für Junge und Alte, Familien und Alleinstehe

Lass Dich begeistern und anstecken von der Freude,die Gott in unser Leben bringt.

„ERNTEDANKFEST“

am Sonntag, den 3. Oktober 2021 – um 15:30 Uhr
 auf dem Gelände des  ev. Gemeindezentrums Bollendorf

„Lobt ihn, ihr Männer und Frauen, Alte und Junge miteinander! Sie alle sollen den Herrn rühmen!“ (Psalm  148,12-13a5 - Gute Nachricht Bibel)

Eine vorherige Anmeldung wird erbeten, damit wir die Sitzplätze nach der geltenden Bestimmung planen können.
Ihre Kontaktdaten werden entsprechend der aktuellen CoBeLVO gespeichert.

    per Telefon:
        Pfarramt Bitburg – 06561-3204
     oder E-Mail an:
        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte bringen Sie eine medizinischen Mund-Nase-Bedeckung mit.

 

19. September 2021 Predigt

Von SYBILLE FRERES, Prädikantin (Evangelische Kirchengemeinde Bitburg)Bild Sybille Freres

Predigttext     Klagelieder 3,22-26,31-32

Die Güte des HERRN ist's, dass wir nicht gar aus sind, seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß. Der HERR ist mein Teil, spricht meine Seele; darum will ich auf ihn hoffen. Denn der HERR ist freundlich dem, der auf ihn harrt, und dem Menschen, der nach ihm fragt. Es ist ein köstlich Ding, geduldig sein und auf die Hilfe des HERRN hoffen.  Denn der Herr verstößt nicht ewig; sondern er betrübt wohl und erbarmt sich wieder nach seiner großen Güte

Weiterlesen

05. September 2021 Predigt

von Pfrarrer i.P. László Szilágyi (Evangelische Kirchengemeinde Bitburg) Laszlo Szilagyi

Predigttext 1.Thessalonicher 5,14-24

"Ganz und gar"

Ratschläge fürs christliche Leben

„14 Außerdem, ihr Lieben, weist die zurecht, die ihr Leben nicht ordnen. Baut die Mutlosen auf, helft den Schwachen und bringt für jeden Menschen Geduld und Nachsicht auf. 15 Keiner von euch soll Böses mit Bösem vergelten; bemüht euch vielmehr darum, einander wie auch allen anderen Menschen Gutes zu tun. 16 Freut euch zu jeder Zeit! 17 Hört niemals auf zu beten. 18 Dankt Gott, ganz gleich wie eure Lebensumstände auch sein mögen. All das erwartet Gott von euch, und weil ihr mit Jesus Christus verbunden seid, wird es euch auch möglich sein. 19 Lasst den Geist Gottes ungehindert wirken! 20 Wenn jemand unter euch in Gottes Auftrag prophetisch redet, dann geht damit nicht geringschätzig um. 21 Prüft jedoch alles und behaltet das Gute! 22 Das Böse aber – ganz gleich in welcher Form – sollt ihr meiden.

23 Möge Gott, von dem aller Friede kommt, euch helfen, ein Leben zu führen, das ihm in jeder Hinsicht gefällt. Er bewahre euch ganz und gar, damit ihr fehlerlos seid an Geist, Seele und Leib, wenn unser Herr Jesus Christus kommt. 24 Gott hat euch ja dazu auserwählt; er ist treu, und was er in euch begonnen hat, das bringt er auch ans Ziel.“

Weiterlesen

"Schalom Chaverim"

©2021 Friedrich Gasper

In Kafarnaum nannte man uns die fünf Chaverim. Chaverim ist hebräisch und heißt Freunde. Wir waren eine ganz besondere Clique. Sie werden wahrscheinlich sagen, dass jede Clique natürlich von ihrer Einzigartigkeit und ihrer Besonderheit überzeugt ist. Es wird Sie daher nicht wundern, wenn ich das auch von unserer Clique behaupte. Aber lesen Sie erst unsere Geschichte, und beurteilen Sie dann, ob ich recht habe oder nicht.

In Kafarnaum fielen wir dadurch auf, dass wir fünf Freunde waren, die, von außen betrachtet, nicht zueinander passten. Unsere einzige Gemeinsamkeit bestand darin, dass jeder von uns in der bürgerlichen Gesellschaft als Außenseiter betrachtet wurde. Dabei waren wir doch einfach nur fünf sehr unterschiedliche Typen, die sich aber hervorragend ergänzten.

Weiterlesen

Unterstützung - Hochwasseropfer - 2021

„Was ihr für einen meiner geringsten Brüder oder für eine meiner geringsten Schwestern getan habt, das habt ihr für mich getan!“ (Matthäus 25,40)

Liebe Geschwister,

Wir brauchen heute nicht mehr wieder und wieder über die bedrückenden Folgen der Flutkatastrophe in unserer Gegend zu sprechen. Eine detaillierte Beschreibung der Betroffenheit in unserer Gemeinde ist auch überflüssig.

Jetzt ist die Zeit, uns praktisch zu mobilisieren und den notleidenden Geschwistern in unserer Evangelischen Kirchengemeinde Bitburg Hilfe anzubieten.

Wen Sie für unsere vom Hochwasser Betroffenen Gemeindegliedern Geld spenden möchten, bieten wir hier 2 Möglichkeiten an:

  • per Überweisung auf unser Gemeinde-Konto: DE02 5855 0130 0000 2324 62
    mit dem Verwendungszweck "Hochwasser"
  • oder durch eine bar Spende in unserem  Gemeindebüro.

Betroffene Gemeindeglieder können sich direkt an das Gemeindebüro oder an das Pfarramt Bitburg wenden, damit wir klären können, ob und wie wir helfen können..

Weitere Auskünfte erfragen Sie bitte in unserem Gemeindebüro unter der Telefonnummer: 06561- 8687.

Für Ihre Spenden bedanken wir uns im Voraus.

 

Projekte, die wir unterstützen

Opendoors

Open Doors unterstützt verfolgte Christen mit Selbsthilfe-Projekten, Literatur, Schulung von Leitern, hilft Gefangenen und den Familien ermordeter Christen. 

+ mehr

Familie Schmid in Taiwan

Familie Schmid ging vor über 1 1/2 Jahren als Missionare nach Taiwan um einheimische Pastoren auszubilden.

+ mehr
 

Links